. .
18/09/2014

Dritte „Plant-for-the-Planet“-Kinderakademie im Dehner Blumen Hotel in Rain

Am 18. Oktober 2014 lädt Dehner in Kooperation mit der Klimaschutzinitiative „Plant-for-the-Planet“ zu einem kostenlosen Kinder-Aktionstag von 8:30 bis 18:00 Uhr ins Blumen Hotel nach Rain. Vor Ort beschäftigen sich Neun- bis Zwölfjährige mit den Ursachen und Folgen der Klimakrise und erfahren, wie sich jeder Einzelne für den Klimaschutz engagieren kann. Das Besondere an der Akademie: Kinder ermutigen Kinder, sich zu engagieren. Von Gleichaltrigen erhalten die Teilnehmer wichtiges Hintergrundwissen zur Klimakrise und Tipps für nachhaltiges Handeln. Ganz nach dem Initiative-Motto „Stop talking. Start planting.“ werden die jungen Klimaschützer an diesem Tag bei einer Baumpflanzaktion ihren persönlichen Beitrag für den Klimaschutz leisten und das im Jahr 2012 angelegte „Zukunftswachstum“-Feld in der Kraftwerkstraße um zahlreiche Bäume ergänzen. Am Ende der Veranstaltung werden die Kinder zu „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“ ernannt, um die Idee in ihre Schulen, Familien und Gemeinden weiter zu tragen. Da die Teilnehmerzahl auf 80 verfügbare Plätze begrenzt ist, sollten sich die zukünftigen Botschafter baldmöglichst unter http://www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien zur Veranstaltung anmelden.

Ziel der Schülerinitiative „Plant-for-the-Planet“ ist es, Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz zu sensibilisieren und zu begeistern. Bis 2020 will die Initiative in etwa 20.000 Akademien weltweit eine Million „Botschafter für Klimagerechtigkeit“ ausbilden. Die Akademien sind als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit empfohlen. „Plant-for-the-Planet“ wurde 2007 ins Leben gerufen. Die mittlerweile globale Bewegung hat ihren Ursprung in einem Klassenreferat des damals neunjährigen Felix Finkbeiner. Dieser hatte die Idee, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um gegen die Klimakrise und für eine faire Zukunft zu kämpfen. Dehner unterstützt „Plant-for-the-Planet“ seit 2012 im Rahmen einer langfristigen Zusammenarbeit.

Dehner
In über 65 Jahren hat sich das Familienunternehmen Dehner zu Europas größter Garten-Center-Gruppe entwickelt. 1947 unter »Dehner & Co. – Samenzucht – Samengroßhandel« gegründet, verzeichnet das Unternehmen heute 111 Garten-Center in Deutschland und Österreich mit rund 5.000 Beschäftigten. Dehner ist bei den Kunden als
der Qualitätsanbieter unter den filialisierten Garten-Centern im Bereich Blumen & Pflanzen bekannt. Neben der Kernkompetenz Garten hat Dehner weitere Stärken in den Bereichen Zoo & Heimtierbedarf, Großhandel für Garten- und Heimtierprodukte und Agrar (Landwirtschaft). Der Stammsitz befindet sich im bayerischen Rain am Lech. Die Inhaberfamilie Weber führt nun bereits in dritter Generation die Geschäfte des Marktführers. Diese Kontinuität schlägt sich auch in der Firmenphilosophie nieder: Unternehmerisch orientiert an den Bedürfnissen der Zeit bei höchsten Qualitätsstandards. Nachhaltig als verantwortungsbewusstes Unternehmen, das Wert auf hohe ökologische Standards legt.

Plant-for-the-Planet
Ihren Ursprung hat die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet in einem Klassenreferat des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner im Januar 2007. Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, die Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den darauf folgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Heute setzen sich in mehr als 100 Ländern über 100.000 Kinder für eine Gesamtreduktion der CO2-Emissionen und für Klimagerechtigkeit im Sinne einer gerechten Verteilung der Emissionsrechte auf alle Menschen ein. Selbst aktiv werden die Kinder, indem sie Bäume pflanzen: in Deutschland ist die Millionen-Marke bereits überschritten. Weltweit haben wir zusammen mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) über 12 Milliarden Bäume gepflanzt. Jeder Baum ist ein CO2-Speicher und gleichzeitig Symbol für Klimagerechtigkeit. National wie international erfährt Plant-for-the-Planet hohe Anerkennung. Fürst Albert II. von Monaco und Klaus Töpfer sind Schirmherren der Kinder- und Jugendinitiative. Auch die UNEP vertraut Plant-for-the-Planet: Am 07. Dezember 2011 übergab es im Rahmen der UN-Klimakonferenz COP 17 in Durban die „Billion Tree Campaign“ und somit den offiziellen weltweiten Baumzähler in die Hände der Kinder.