. .
20/03/2014

pilot@media.at ist Österreichs neue digitale Nummer 1

Bereits ein Jahr nach der Gründung ist pilot@media.at im Ranking der Digitalen Mediaagenturen Österreichs auf den Spitzenplatz gesprungen. Dies belegt die aktuelle „Online Spendings Studie 2013“ des österreichischen Fachmediums Werbeplanung.at. Die Erhebung, die von Januar bis Februar 2014 bereits zum achten Mal durchgeführt wurde, weist die Agenturen nach Online-Werbevolumen aus. Neben dem Displaymarkt werden auch die Bereiche Performance und Search sowie Social und Mobile in die Betrachtung miteinbezogen. Demnach ist pilot@media.at mit Brutto-Billings in Höhe von 36 Millionen Euro der klare Spitzenreiter in der Alpenrepublik.

Das in Wien ansässige Joint Venture pilot@media.at der größten inhabergeführten Mediaagentur Österreichs media.at mit pilot Hamburg war Ende 2012 gegründet worden. „Die Ergebnisse zeigen, dass pilot@media.at erfolgreich gestartet ist und wir unser Ziel, neue Impulse im österreichischen Markt zu setzen, erreichen konnten“, bestätigt Andreas Martin, Geschäftsführer pilot@media.at.

Für die Erhebung der Online-Spendings haben die Studienautoren aus dem Fachverlag Werbeplanung.at den digitalen Werbemarkt in Österreich durchleuchtet. Die ausgewiesenen Werte stammen dabei nicht von den Unternehmen selbst, sondern aus einer kumulierten Betrachtungsweise zahlreicher Marktteilnehmer (Einschätzungen des Mitbewerbs, der werbetreibenden Kunden und Mediaagenturen) sowie durch Informationen aus Geschäftsberichten und veröffentlichten Statements. Die komplette Werbeplanung.at Prognose 2014 verdeutlicht die Brutto- und Netto-Spendings im österreichischen Markt sowie die Marktstärke von Medien, Vermarktern und Agenturen.

Zeitgleich zum Erscheinen der Spendings-Studie wurde von pilot@media.at eine Kundenzufriedenheits-Befragung durchgeführt. Bewertet wurde hier die Qualität der Dienstleistungen im Digitalbereich. Die Ergebnisse belegen, dass die Wiener Newcomer auch in Sachen Dienstleistungsqualität ganz vorne mitspielen. Top bewertet wird das Joint Venture somit auch im qualitativen Bereich, vor allem bei Kompetenz, Professionalität und Innovationskraft der Digital-Unit konnten die Wiener punkten. „Besonders freut uns, dass wir in der Kundenzufriedenheit so gut abgeschnitten haben – natürlich wollen wir diesen Erfolg auf beiden Gebieten auch in Zukunft weiter ausbauen und als Marktführer die Digitalbranche aktiv mitgestalten“, ergänzt Andreas Martin.

Auch Uli Kramer, geschäftsführender Gesellschafter pilot Hamburg und als Geschäftsführer auch für pilot@media.at verantwortlich, sieht das Projekt erfolgreich umgesetzt: „Dass sich die pilot@media.at innerhalb von nur etwas mehr als einem Jahr an die Spitze gesetzt hat, zeigt, dass die Agentur-Teams in Deutschland und Österreich vom ersten Tag an sehr gut zusammenarbeiten und mit gebündelten Kompetenzen erfolgreiche Digitalkampagnen realisieren, so wie es geplant war.“